Wirtschaft – Wohlstand – Werte – Welche Wege führen aus der Krise?

Zukunftskongress 2022 (Hybride Veranstaltung)

30.04.2022

 · 

Frankfurt am Main

Wirtschaft – Wohlstand – Werte – Welche Wege führen aus der Krise?

Lockdown-Maßnahmen, Digitalisierung, Geldpolitik, Klimastreit, das Ende der Ära Merkel … Unsere Wirtschaft steht vor steilen Herausforderungen.
Zum Zukunftskongress 2022 haben wir deshalb 3 Experten eingeladen, die in diesen strategischen Themenfeldern zu Hause sind, uns aus ihrer Sicht die Lage schildern und Wege in die Zukunft aufzeigen:
Prof. Dr. Volker Wieland, imfs-Frankfurt, Sachverständigenrat für Wirtschaft; Thema: „Wirtschaftspolitische Herausforderungen für Deutschland und Europa“
Prof. Dr. Gerald Mann, Professor für VWL, FOM Hochschule, München; Thema: „Corona-Virus in aller Munde – Schulden-Virus aller Orten: Betrachtungen eines Ökonomen zu Geld, Zins etc.“
Prof. Dr. Harald Jung, Wirtschaftsethik, Internat. Hochschule Bad Liebenzell; Thema: „Christliche Werte als Erfolgsfaktoren – am historischen Beispiel der sozialen Marktwirtschaft“
Während beim ersten Zukunftskongress im April 2021 die Zeiten für Netzwerkbildung und Begegnung nur virtuell stattfinden konnten, wollen wir dieses Jahr soweit irgend möglich die persönliche Begegnung vor Ort fördern und so zur gegenseitigen Stärkung in der Verantwortung für die Bildung der nächsten Generation beitragen.

Datum

30.04.2022

Ort

IC-Hotel Frankfurt/M. Hauptbahnhof
Frankfurt am Main

Tagungspreis

Professoren: 150,- €
Doktoranden: 75,- €

Frühbucher bis zum 4. März 20%
Rabatt: 120,- € / 60,- €

Ablauf

Folgt in Kürze.

10:00

Begrüßung und Vorstellung des Professorenforums (Hans-J. Hahn)

10:10

Interview mit Markus Spieker:

Übermorgenland – eine Weltvorhersage

Interviewer: Fabian Grassl

10:50

5 min Pause

10:55

Vortrag, Daniel von Wachter:

Vom Marxismus zur politischen Religion – Auf dem Weg ins Vorgesternland

11:35

20 min Zeit für Fragen

11:55

10 min Pause

12:05

Vortrag, Ralf Bergmann:

Mit der Freiheit eines Christenmenschen ins Übermorgenland!

13:00

20 min Zeit für Fragen

13:20

Mittagspause

14:00

Erfahrungsberichte (5 x 7 min) (Moderation: Hans-J. Hahn)

Hans-Peter Kriegel (CHIPS, München)
Hermes A. Kick (Mannheimer Symposien)
Alexander Fink (Regensburger Symposien)
R. Bergmann (Studierende zum Leiten fördern)
W. Kuhlmann (Gebets- u. Inspirationskreis, Köln; Buch…)

14:35

Einführung in die Netzwerke

14:40

Strukturiertes Netzwerken:
1. Fachgruppen (45 min)

 

  1. Medizin (Hermes A. Kick)
  2. Informatik (Manfred Lohöfener)
  3. Wirtschaftswissenschaften (Jörg Knoblauch)
  4. Elektrotechnik (Ekkehard Schrey)
  5. Psychologie /Pädagogik / Personal (Lucas Wehner)
  6. Theologie / Politik / Philosophie (Christian Frei)
  7. Bio / Chemie / Geologie (Alexander Fink)
  8. Physik (Frank Jenko)
  9. Ingenieure / angewandte Mathematik (Wolfram Kuhlmann)

15:25

10 min Pause

15:35

Strukturiertes Netzwerken:
2. geographisch und überfachlich (45 min) (Ansage: Hans-J. Hahn)

  1. Norddeutschland (Ralf Bergmann)
  2. Neue Bundesländer (Manfred Lohöfener)

  3. NRW / Hessen / … (Alexander Fink)

  4. Hessen – Süd (Barbara Drossel)

  5. Ba-Wü + Südwest (Hermes A. Kick)

  6. Ba-Wü – Süd (Lucas Wehner)

  7. Bayern – Süd (Frank Jenko)

  8. Bayern Nord (Daniel von Wachter)

16:20

Die Zukunft gestalten (Hans-J. Hahn)

  • Mandat des Professors
  • „Die 3. Bildungsrevolution“ – Vorstellung
  • Nächster Kongress: April 2022 in Frankfurt

16:45

Ende

Die Referenten

Prof. Dr.  
Harald 
Jung
Volkswirt und Theologe. Nach Tätigkeit in der Unternehmensberatung und Promotion an der Univ. Neuchâtel in der Schweiz arbeitete er an der Univ. Jena und im Bereich Bildung der Liebenzeller Mission. Seit 2011 ist er Professor für Ethik und Soziallehre an der Internationalen Hochschule Liebenzell (IHL) und Dekan für Hochschul- und Forschungskooperation. Jung ist außerdem Präsident des „Heidelberg Institute for International Studies and Leadership“ und stv. Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung von Wirtschaftswissenschaft und Ethik (Mainz). Zum Thema erschienen ist von ihm u.a.: Wirtschaft und Reformation, Marburg: Metropolis 2019.
Prof. Dr. Gerald Mann
Prof. Dr. 
Gerald 
Mann
Professor für Volkswirtschaftslehre und regionaler Gesamtstudienleiter an der privaten FOM Hochschule in München; Interviewpartner und Autor in nationalen und ausländischen Medien. 2012 erhielt er den BCW-Stiftungspreis für exzellente Lehre. Außerdem ist er Koautor des 2015 erschienenen, erfolgreichen Sachbuches „Bargeldverbot“. Vortragstitel: Corona-Virus in aller Munde – Schulden-Virus aller Orten: Betrachtungen eines Ökonomen zu Geld, Zins etc.
Prof. Dr. Volker Wieland
Prof. Dr. 
Volker 
Wieland
Der Experte für Geldtheorie und Geldpolitik ist seit März 2013 Mitglied des Sachverständigenrates. Er ist Stiftungsprofessor für Monetäre Ökonomie und Geschäftsführender Direktor des Institute for Monetary and Financial Stability (IMFS) an der Goethe-Universität Frankfurt. Volker Wieland wurde 1995 an der Stanford-Universität in den USA promoviert. Seit seiner Berufung an die Goethe-Universität im November 2000 war Volker Wieland zudem als Berater für die Europäische Zentralbank (EZB) tätig. Vortragstitel: Wirtschaftspolitische Herausforderungen für Deutschland und Europa.

Wählen Sie Ihr Kontingent

Frühbucher bis zum 4. März 20% Rabatt

Lokale Teilnahme

Professoren/
Dozenten

120 EUR

150 EUR

für die lokale Teilnahme

Doktoranden/
Studenten

75 EUR

90 EUR

für die lokale Teilnahme
Digitale Teilnahme

Professoren/
Dozenten

70 EUR

90 EUR

für die digitale Teilnahme

Doktoranden/
Studenten

30 EUR

40 EUR

für die digitale Teilnahme

Kontakt