Institut für Ethik in der Psychotherapie und Gesundheitskultur

IEPG_LOGO

Empirisches Wissen human gestalten – das ist der Leitsatz des IEPG, des Instituts für medizinische Ethik, Grundlagen und Methoden der Psychotherapie und Gesundheitskultur, Mannheim. Das gemeinnützige Institut arbeitet seit seiner Gründung im Jahre 2000 konsequent daran, für die Zukunftsfragen unserer Gesellschaft aus dem Bereich der Medizinethik und insbesondere den Erfahrungen der Psychotherapie lebensdienliche Antworten zu entwickeln. Dies geschieht zum einen in universitären wie öffentlich zugänglichen Angeboten von Seminaren, Vorträgen und Workshops zu den Grenzproblemen um Beginn und Ende des Lebens, um Selbstbestimmung und Abhängigkeit und um ökologische Überlebensfragen unserer Gesellschaft und Gesundheitskultur. Die mehrfach pro Jahr stattfindenden Symposien am Institut selbst wenden sich bevorzugt an einen kleinen Kreis geladener Experten. Gewiss einen Höhepunkt bilden die seit dem Jahr 2000 im Mannheimer Schloss stattfindenden Symposien. Im Mittelpunkt steht hier Begegnung und Dialog zwischen Experten unterschiedlicher Professionen und zwischen Experten und Öffentlichkeit. Die Mannheimer Ethiksymposien sind öffentlich. Zu ihren unverwechselbaren Charakteristika zählt, dass in das Vortragsprogramm mit namhaften Referenten aus unterschiedlichen Disziplinen stets eine dazu korrespondierende künstlerische Bearbeitung der Thematik integriert ist. Ziel der Symposien ist es, die Öffentlichkeit hinzuführen zu einer praktikablen Umsetzung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse unter Berücksichtigung einer sinnhaften Lebensgestaltung, eines verantwortlichen Gesundheitsbewusstseins und einer Verbesserung der Kommunikation in einer pluralistischen Gesellschaft. [Zum IEPG] »