Professoren Newsletter

NEWSLETTER – PROFESSORENFORUM IV/2016


Falls dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie HIER für die Browseransicht.

Krisen fordern Fundamente


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

in Krisenzeiten sind wir Christen zum Gebet (nach 1. Timotheus 2,2-4) und zum öffentlichen Eintreten für Gerechtigkeit und Wahrheit herausgefordert. Dazu müssen wir die Substanz unseres Glaubens kennen. Der Theologe Richard Schröder aus der ehem. DDR hat hierzu einen wertvollen Beitrag geschrieben. Pater Jaques Mourad aus Syrien fügt dem ein persönliches Beispiel der Macht christlicher Gewaltlosigkeit hinzu. Neben den übrigen Büchern und Impulsen zu dem Thema möchte ich Sie ganz besonders auf unsere Meet the Prof – Veranstaltung am 5.11. in Würzburg hinweisen: Laden Sie junge Christen dazu ein, die sich für eine akademische Karriere interessieren!

Ich wünsche Ihnen eine gewinnbringende Lektüre unseres Newsletters.

 

Damit Christus an unseren Universitäten zum Thema wird

Unterschrift

Hans-Joachim Hahn (Koordinator Professorenforum)


AKTUELLES

was wir Migranten schulden und was nicht
©radiohamburg.de

Prof. Dr. theol. Richard Schröder: Was wir Migranten schulden und was nicht

Die Flüchtlingsfrage spaltet die Deutschen, sie spaltet Europa. Nun, da sich mit sinkender Flüchtlingszahl die Emotionen etwas gelegt haben, ist eine Inventur der Argumente angebracht, um die gesellschaftliche Atmosphäre etwas zu entgiften. Prof. Richard Schröder tut das auf besonnene und doch engagierte Art, indem er uns den Unterschied zwischen der Verantwortung des Staates (Gerechtigkeit) und der des einzelnen Christen (Barmherzigkeit) in Erinnerung ruft – so wie es Martin Luther vor vielen Jahren schon in seiner „Zwei-Reiche-Lehre“ formulierte. [Zum Artikel]

Welt braucht Revolution gegen Gewalt

Pater Jaques Mourad: Welt braucht Revolution gegen Gewalt

Der katholische Pater Jacques Mourad setzte sich mit seinem Kloster Mar Elan in Syrien lange für eine Versöhnung von Muslimen und Christen ein. Im Mai 2015 war er von Kämpfern des Islamischen Staates für mehrere Monate entführt worden, bis er von muslimischen Freunden befreit wurde. Sein Fazit zum Umgang mit den radikalen Islamisten ist: „Unsere Welt braucht eine Revolution gegen die Gewalt. Wir wollen Werkzeuge des Friedens sein, ohne Ansehen der Person oder Religion.“ Weitere Infos zu der Arbeit von „Kirche in Not“ erhalten Sie hier [Zum Interview und Info]


VERANSTALTUNGEN

MEET THE PROF NOVEMBER 2016

MEET THE PROF DAY 5. NOVEMBER 2016 - Wir bitten Sie um besondere Beachtung dieser Veranstaltung!!

Wie können Christen gefördert werden, eine akademische Laufbahn einzuschlagen, wie können sie ihren Glauben mit der Wissenschaft vereinbaren und wie sogar die Universität neu prägen? 

Meet-the-Prof wird hilfreiche Impulse geben und Möglichkeiten der Vernetzung und Unterstützung anbieten: Professoren und andere erfahrende Akademiker geben Einblick in Ihre Erfahrung – stehen Rede und Antwort. Fachspezifische und -übergreifende Arbeitsgruppen bieten tiefer gehende Gesprächsrunden. Nach dem großen Anklang des ersten Tages kommt das Folgeangebot schon nach einem halben Jahr.  Infos und Anmeldung: [hier]

ChemnitzForum: Glauben und Denken

ChemnitzForum: Glauben und Denken

Das ChemnitzForum Glauben und Denken lädt zu einer abendlichen Veranstaltungsserie ein, bei der der christliche Glaube in einen akademischen Dialog mit anderen Weltanschauungen tritt. Die Referenten schlagen Brücken zwischen ihrer wissenschaftlichen Disziplin und Glaubensfragen.

Donnerstag, 17. November 2016, 19:30 Uhr: Dr. Thomas Lentes: "Die Kunst des Sterbens"

Donnerstag, 08. Dezember 2016, 19:30 Uhr: Prof. Dr. Dirk Evers, Halle: "Gotteswahn und Ferkeleien. Bemerkungen zum 'Neuen Atheismus'"

Veranstaltungsort: " Alte Heizhaus" im Innenhof der TU Chemnitz, Straße der Nationen 62.

[Hier zum ChemnitzForum Glauben und Denken]

 

 

Wort und Wissen in München

Regionaltagung von Wort und Wissen in München

 

Am 19.11. lädt die Studiengemeinschaft Wort und Wissen zu ihrer 11. Regionaltagung in München ein. Prof. Peter Imming aus Halle und Dr. Reinhard Junker referieren über Ursprung und Entstehung des Lebens und damit verbundene Fragen: Fragezeiten an die Referenten und Raum für Gespräche machen den Tag zu einer wertvollen Lernerfahrung. 

[Zur Veranstaltung]

http://www.wort-und-wissen.de/veranstaltungen/In der linken Spalte klicken Sie bitte auf "Konferenzen".


BÜCHER

Hermes Andreas Kick: Grenzsituationen, Krisen, kreative Bewältigung

Hermes Andreas Kick: Grenzsituationen, Krisen, kreative Bewältigung

 

Hermes A. Kick legt mit diesem Buch eine wegweisende Arbeit vor: Angesichts der individuellen wie auch gesellschaftlichen Überforderung und fehlender Lösungskonzepte hilft weder eine Flucht in religiösen oder ideologischen Fundamentalismus, noch in postmodernen Relativismus oder optimistische Wissenschaftsgläubigkeit. Ein prozessdynamischer Ansatz gefragt, der Tradition und kreativen Umgang mit den neuen Herausforderungen in ein konstruktives Handlungskonzept führen kann. Um den gesuchten Frieden zu finden, darf die spirituelle Dimension dabei nicht fehlen. 

ISBN: 978-3-8253-6415-1; 1. Aufl. 2015, 295 S., 38,00 EUR. 

[Zur Rezension] [Zur Bestellung]

Spiritualität des Betens

Matthias Arnold/Philipp Thull (Hrsg.): Theologie und Spiritualität des Betens

Das Handbuch zeugt vom Wert und der Bedeutung des Gebets. Es bietet dem interessierten Leser nicht nur eine umfassende kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit dem Theam "Beten und Gebet" aus unterschiedlichsten wissenschaftlichen Perspektiven, sondern bietet ihm auch ermutigungen und Anstöße für die Praxis in der gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation. Sie geben Anstop zu einem spirituellen, für die Stimme Gottes offenen Leben. Matthias Arnold/Philipp Thull (Hrsg): Theologie und Spiritualität des Betens. Handbuch Gebet, Verlag Herder, Freiburg, 416 S., Gebunden, 39,99 EUR.

[Zur Leseprobe]  [Zur Bestellung]

Mangalwadi: Die offene Wunde des Islam

Vishal Mangalwadi: Die offene Wunde des Islam – Antworten auf Hass und Zerstörung

Mit großer Kenntnis der Hintergründe und viel Einfühlungsvermögen in die islamische Seele zeichnet Mangalwadi ein treffendes Bild der gegenwärtigen Krise: Machtpolitische Fehlentscheidungen des Westens und die moralische Beliebigkeit des postmodernen Relativismus haben das Erstarken des radikalen Islam geradezu herausgefordert.  Mangalwadi bleibt aber nicht bei der Analyse stehen, sondern zeigt auch eine Möglichkeit der Heilung auf. Vishal Mangalwadi: Die offene Wunde des Islam. Fontis-Brunnen, Basel, 2016, 144 S., 13,95 EUR. portofrei bestellen: [Zur Bestellung] [Zur Bestellung als E-Book]    Bewertungen: [www.fontis-verlag.com/buch/vishal-mangalwadi-die-offene-wunde-des-islam/]

AKTUELLES


Resolution des Kuratoriums "Christ und Jurist"

Resolution des Kuratoriums "Christ und Jurist"

Das Kuratorium des Vereins "Christ und Jurist" appelliert an alle Verantwortlichen
Politik und Gesellschaft, vor allem aber an alle christlichen Juristen weltweit, sich für
die unter Verfolgung, Folter, Tod, Vergewaltigung, Versklavung und Vertreibung
leidenden Christen einzusetzen, damit sie menschenwürdig leben und ihre Religion
ausüben können.[Zur Resolution]


Impressum

Professorenforum - Redaktionsleiter: Hans-Joachim Hahn, Haus des Friedens 1, 35614 Asslar - Tel.: 0641-975 18 60 Fax 0641-975 18 40 - Bildredaktion, Grafik und Layout: Dieter Allgöwer - E-Mail: info@professorenforum.de - www.professorenforum.de - Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Qualität der Dokumente. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Links zu Webseiten Dritter auf die direkt oder indirekt verwiesen wird, werden als Serviceleistung angeboten. Für die Inhalte, zu denen verlinkt wird, sind die Anbieter der jeweiligen Webseiten selbst verantwortlich.


Newsletter abbestellen: Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich bei der folgenden E-Mail-Adresse abmelden: info@professorenforum.de